Ei-Spinat-Torte

Ostern steht vor der Tür und auch in diesem Jahr möchten wir unsere Liebsten im engsten Familienkreis verköstigen. Was eignet sich da besser als unser frischer Blattspinat? Doch wie bereitet man nun Spinat so zu, dass auch Kinder die wahre Superheldenkraft der grünen Vitaminbombe schmackhaft finden? 

Wir haben die Lösung: die Ei-Spinat-Torte

Das brauchst du dafür

400 g Blätterteig (TK)

1 kg Blattspinat

Salz

Muskat

5 EL Olivenöl

2 Eier

500 g Ricotta

70 g geriebener Parmesan

6 hart gekochte Eier

So geht´s

1. Den Blätterteig nebeneinander liegend auftauen lassen. Den frischen Krenn-Spinat putzen, waschen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, abschrecken, ausdrücken, fein hacken und in einer Schüssel mit Salz, Muskat und 3 EL Olivenöl vermischen. 2 Eier mit Ricotta und 40 g Parmesan verrühren. Den Spinat untermengen und abschmecken. Die hartgekochten Eier schälen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

2. Jeweils 2 Teigplatten auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, eine davon etwas größer als die Springform. Diese in die gebutterte Springform geben (sie sollte über den Rand hinausstehen).

4. Die Füllung in die Form geben. Die geschälten Eier hineinsetzen und mit restlichem Parmesan bestreuen. Die zweite Teigplatte mit dem restlichen Öl bestreichen oben auflegen und die überlappenden Teigränder nach innen rollen und andrücken (ist es zuviel Teig, abtrennen und Formen ausstechen, diese auf den Teig zur Verzierung setzen). Teig mit einer Nadel mehrmals einstechen und im heißen Backofen ca. 60 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und servieren.

So nun steht einem leckeren Osterschmaus nichts mehr im Weg! 

 

Genießen Sie die Osterzeit und bleiben Sie gesund!

"Ois guade und xund bleim!" - wie wir sagen würden.

Das wünscht euch das Krenn-Gemüsteam!